Sprungziele
Inhalt
22.06.2020

Neues Feuerwehrhaus in Leybuchtpolder eingeweiht

Eine Mitteilung der Freiwilligen Feuerwehr Norden

Der 4. Zug der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Norden im Ortsteil Leybuchtpolder ist am Freitag in ein neues Feuerwehrhaus umgezogen. Nach nur 12 Monaten Bauzeit war das Gebäude bezugsfertig. In einer kleinen Corona-regelkonformen Feierstunde konnten Vertreter von Verwaltung, Politik und Feuerwehr den Neubau offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Bürgermeister Heiko Schmelzle hob in seiner Ansprache die besondere Bedeutung des Standortes Leybuchtpolder hervor. Während im Norder Stadtgebiet die Feuerwehr vom im Stadtosten befindlichen Hilfeleistungszentrum in alle Ortsteile ausrückt, ist der 4. Zug im Westen der Stadt für schnelle Eintreffzeiten in den Ortsteilen Leybuchtpolder, Neuwesteel und Teile von Westermarsch zuständig. Das alte Feuerwehrhaus ist inzwischen 60 Jahre alt und nicht mehr zeitgemäß. Außerdem wird das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug, welches in wenigen Monaten ausgeliefert wird, nicht mehr in das alte Gebäude passen.

Nähere Informationen finden Sie unter www.feuerwehr-norden.de

Im Vorfeld der Einweihung wurde der langjährige Fachdienstleiter des Fachdienstes Bürgerdienste und Sicherheit, Uwe Fröbel, auf dem Norder Marktplatz in den Ruhestand verabschiedet.

Nähere Informationen finden Sie ebenfalls unter www.feuerwehr-norden.de

Randspalte

nach oben zurück