Sprungziele
Inhalt

Aktuelle Informationen zur Schließung der Verwaltungseinrichtungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie - Anpassung ab Freitag, 03. Dezember

  • Persönliche Vorsprachen sind für alle Angelegenheiten möglich. Allerdings bis auf Weiteres nur nach vorheriger Terminvereinbarung. Ziel ist es, die Besucherströme in den Verwaltungsgebäuden im Sinne des Infektionsschutzes zu lenken.
  • Nur die Haupttür mit Zugang zum Infoschalter im Eingangsbereich des Rathauses (ein abgeschlossener Vorraum) bleibt offen. Der Infoschalter ist mit Mitarbeitern besetzt, so dass kein freier Zugang zu allen Räumlichkeiten des Rathauses gegeben ist. Die Türen der Nebenliegenschaften (Bauamt, Standesamt, Verwaltung Technische Dienste) bleiben für einen Besuch ohne Termin weiterhin geschlossen.
  • Die Mitarbeiter im Empfang sind nicht für eine Terminvereinbarung zuständig. Die Termine müssen Bürgerinnen und Bürger eigenständig mit der für ihr Anliegen zuständigen Stelle vereinbaren. Unter Anliegen A-Z können Sie die zuständige Stelle ausfindig machen. Die direkten Durchwahlen und E-Mail-Adresse der Mitarbeiter finden Sie auch unter den Adressen. Für bestimmte Anliegen können Sie unter folgendem Link ab sofort auch online einen Termin buchen: Termin buchen
  • Bürgerinnen und Bürger, die bei der zuständigen Stelle einen Termin vereinbart haben, können sich im Empfangsbereich melden. Von dort aus nehmen die Mitarbeiter im Empfang Kontakt zum zuständigen Fachdienst auf, um eine Überleitung durchzuführen. Im Falle der Überleitung bzw. am Tag des Termins begibt sich dann die Bürgerin/der Bürger zum zuständigen Fachdienst im Rathaus oder in die jeweilige Nebenliegenschaft (in der sich der zuständige Fachdienst befindet) und wird dann dort eingelassen.
  • Bürgerinnen und Bürger, die einen Termin in einer der Nebenliegenschaften vereinbart haben, können sich selbsverständlich auch direkt dorthin begeben ohne sich im Empfangsbereich des Rathauses zu melden. In diesem Fall, sollte man sich beim Eintreffen am Gebäude möglichst nochmal telefonisch beim zuständigen Mitarbeiter melden. Dies erleichtert den Zutritt zum entsprechenden Gebäude.
  • Das Rathaus und die Nebenliegenschaften dürfen von Dritten nur noch mit FFP2-Maske (oder vergleichbar) ohne Auslassventil betreten werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung im Kundenkontakt haben ebenfalls die Verpflichtung eine FFP2-Maske (oder vergleichbar) ohne Auslassventil zu tragen. Die geltenden Abstandsregelungen sind ebenfalls einzuhalten.

Randspalte

nach oben zurück