Sprungziele
Inhalt
18.10.2023

Geschenke für das Norder Rathaus - Norder Landvolk und Landfrauen übergeben vollgepackten Erntekarren zum Erntedank

Nach über 20 Jahren ist es erstmals keine Erntekrone, sondern ein Erntekarren voller Kornähren und frisch geernteten, bunten Gemüse, der nun Einzug ins Norder Rathaus hielt. Am vergangenen Freitag, den 13.10.2023, übergaben Vertreter/-innen des Norder Landvolk und Landfrauen, die als „Küstenfrauen“ gerade viel Zuspruch und neue Mitglieder bekommen, den Holzwagen als Symbol für die diesjährige Ernte an Bürgermeister Florian Eiben ins Rathaus der Stadt. Traditionell feiern wir das Erntedankfest immer am 1. Sonntag im Oktober und der Karren darf nun mindestens bis zum Advent den Eingang des Rathaus schmücken und von Mitarbeitenden wie Norder Bürger/-innen bewundert werden.

Zur Stadt Norden gehören rund 7000 Hektar Fläche, die landwirtschaftlich genutzt wird. Knapp 90 Betriebe werden durch das Landvolk vertreten - das auch in Feierlaune in Gedanken bei der frisch überstandenen „extremen“ Ernte in diesem Jahr ist. Jakob Schmidt und Heiko Peters berichten dem Bürgermeister stellvertretend für die Landwirte in Norden und Umgebung. Auf viel Regen folgte eine Trockenheit und darauf wieder stellenweise heftige Niederschläge, als das Getreide eingefahren werden sollte: „Wir sind absolut wetterabhängig, deshalb ist die Ernte höchstens durchschnittlich ausgefallen und in der Qualität manchmal sogar unterdurchschnittlich. Es war einfach stressig!“ Umso schöner der Erntekarren, der symbolisch an die mühevolle Arbeit auf dem Land und an die Dankbarkeit für die Gaben der Natur erinnert.

Randspalte

nach oben zurück