Sprungziele
Inhalt
06.05.2022

Grüne Nummer für grüne Häuser im Kreisgebiet

Klimaneutral bauen oder sanieren lohnt sich gleich zweifach

In Kooperation mit der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) wird der Landkreis Aurich auch in diesem Jahr wieder die „Grüne Hausnummer“ vergeben. Die symbolische Auszeichnung können Besitzer/-innen besonders energieeffizient gebauter oder sanierter Häuser erhalten. Damit soll ein weiterer Anreiz für klimafreundliche Eigenheime geschaffen werden.

Mit der „Grünen Hausnummer“ möchte auch der Landkreis Aurich beispielhaftes Bauen oder Sanieren sichtbar machen und für den Klimaschutz im Gebäudebestand werben. Voraussetzung für die symbolische Auszeichnung ist, dass es sich entweder um einen Neubau handelt, der mindestens den KfW 40 erfüllt oder aber um auch ältere Gebäude, die besonders energieeffizient saniert wurden. „Insbesondere in privaten Haushalten wird bis zu 85 % des Energiebedarfs für Wärme und Strom verbraucht,“ macht Ingo de Vries, Klimaschutzmanager des Landkreises Aurich, deutlich. „Daher ist der CO2-Austoß entsprechend hoch, aber daraus folgend das Potential für den Klimaschutz gleichzeitig sehr groß.“ Daher möchte die Kreisverwaltung die Hausbesitzer/-innen im Kreisgebiet einladen, sich mit dem Energiebedarf und Sanierungsstand des eigenen Hauses auseinanderzusetzen. „Angesichts stark steigender Energiepreise ist dies nicht nur gut für unser Klima, sondern schont auch langfristig den eigenen Geldbeutel“, ist sich de Vries sicher.

Den Bewerbungsbogen und weitere Hintergrundinformationen zu der Auszeichnung stellt der Landkreis auf seiner Internetseite unter www.landkreis-aurich.de/bauen-umwelt/klimaschutz/die-gruene-hausnummer zur Verfügung.

Bewerbungen für die Auszeichnung „Grüne Hausnummer“ können noch bis zum 15. Juli 2022 abgegeben werden. Für Fragen rund um die Thematik steht Herr de Vries unter 04941 16-8100 oder per E-Mail zur Verfügung.

Randspalte

nach oben zurück