Sprungziele
Inhalt

Anliegen A bis Z

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Gewerbesteuer Festsetzung

Der Gewerbesteuermessbescheid des Finanzamts ist der Grundlagenbescheid für die Festsetzung der Gewerbesteuer und der Gewerbesteuervorauszahlungen durch die zuständige Stelle. Die Gewerbesteuer errechnet sich aus der Multiplikation des Gewerbesteuermessbetrages mit dem Hebesatz, der von der hebeberechtigten zuständigen Stelle festgelegt wird.

Zusatzinformation der Stadt Norden

Der Gewerbesteuerhebesatz der Stadt Norden beträgt

seit dem 01.01.2015: 380 v. H.

vom 01.01.1995 bis 31.12.2014: 360 v. H.

Ablauf des Besteuerungsverfahrens

Die Finanzämter

  • ermitteln die Höhe des maßgeblichen Gewerbesteuerertrages,
  • setzen einen Steuermeßbetrag durch Anwendung einer Steuermeßzahl fest,
  • setzen den einheitlichen Gewerbesteuermeßbetrag durch Bescheid fest
  • teilen den Meßbetrag der für die Steuerfestsetzung zuständigen Gemeinde mit.

Die Gemeinden

  • setzen durch Anwendung des Hebesatzes auf den Meßbetrag die zu entrichtende Gewerbesteuer (Festsetzungsverfahren) fest und
  • ziehen die Gewerbesteuer ein (Erhebungsverfahren, Vollstreckungsverfahren).
Die Finanzämter sind im Rahmen der Verwaltungshoheit zuständig für:
  • Feststellung der steuerpflichtigen Betriebe,
  • Festsetzung des Steuermeßbetrages,
  • Durchführung der Zerlegung und
  • Rechtsbehelfsverfahren gegen Meßbescheide und Zerlegungsbescheide.
Die Gemeinden sind zuständig für:
  • Festsetzung des Hebesatzes,
  • Gewerbesteuerfestsetzung.

Anträge / Formulare

Die zur Erstellung der Gewerbesteuererklärung notwendigen Papierformulare erhalten Sie bei der zuständigen Stelle oder auf den Internetseiten der Oberfinanzdirektion Niedersachsen.

Rechtsgrundlage

Was sollte ich noch wissen?

nach oben zurück