Sprungziele
Inhalt

Klein, aber oho - Löschen mit D-Schläuchen

Eine Mitteilung der Freiwilligen Feuerwehr Norden

Die Feuerwehren sind bekannt für ihre großen Schläuche. Mit ihnen kann man viel Wasser fördern und abgeben. Die Größen B (Durchmesser 75 mm) und C (in den Varianten 42 und 52 mm) sind die gängigsten Druckschläuche bei den deutschen Feuerwehren. D-Schläuche mit 25 mm Durchmesser finden in der Regel kaum Beachtung und werden meist nur als Druckschlauch an der Kübelspritze oder aber als Saugschlauch für Schaummittel verwendet. Dass die kleinen D-Schläuche aber total unterschätzt werden, das demonstrierte Johannes Dirksen neulich bei der Freiwilligen Feuerwehr Norden.

Nähere Informationen finden Sie unter www.feuerwehr-norden.de

Randspalte

nach oben zurück