Sprungziele
Inhalt

Klimaschutz Norden - Allgemein

Der Klimaschutz bleibt eine der wichtigsten Aufgaben unserer Zeit.

Ob Ernährung, Wohnen (Gebäude, Heizung, Elektrizität), Mobilität, Kleidung, Konsum, Freizeit - wir haben es in unserer Hand, durch unseren persönlichen Lebensstil zur Reduktion von CO2-Emissionen sowie zur Minderung der Auswirkungen des Klimawandels beizutragen und dadurch unseren blauen Planeten für uns, unsere Nachkommen und allen anderen Lebewesen zu erhalten.

Auch seitens der Politik gibt es Unterstützung für den Klimaschutz.
Dem zu Grunde liegt der Klimaschutzplan 2050, in diesem enthalten sind klimaschutzpolitische Grundsätze und Ziele der deutschen Bundesregierung im Blick auf die Umsetzung des Übereinkommens von Paris.

Im Dezember 2015 wurde das rechtsverbindliche weltweite Pariser Klimaschutzabkommen auf der UN-Klimakonferenz beschlossen und gilt als Nachfolge des Kyoto-Protokolls. Das grundlegende Ziel dieses Abkommens ist es, die globale Erwärmung bis Ende dieses Jahrhunderts auf maximal 2 Grad Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu beschränken, möglichst sogar unter 1,5 Grad Celsius, da dies die Auswirkungen des Klimawandels erheblich verringern würde.

Um diese Ziele zu erreichen, soll in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts global Treibhausgasneutralität erreicht werden, aber auch sind maßgebliche Änderungen in unserem Lebensstil notwendig. In den letzten Jahren haben immer mehr Privatpersonen als auch wirtschaftliche Unternehmen ein Bewusstsein für die Auswirkungen ihrer Entscheidungen auf das Klima entwickelt. Daraus haben sich neue, klimafreundliche und nachhaltige Lebensstile, Produkte und Prozesse entwickelt.

Auch die Stadt Norden ist bereits in Sachen Klimaschutz engagiert und tatkräftig geworden und sieht es auch zukünftig als Ihre Aufgabe, verstärkt dem globalen Klimaschutz entgegenzutreten. Weitere Maßnahmen in Bezug auf CO2-Reduktion sind in den verschiedenen Fachbereichen der Stadt Norden ins Auge gefasst. Es wird auf eine stetige Weiterentwicklung in Sachen Umsetzung Energieeffizienz, CO2-Reduktion, Vermittlung von Klimawissen sowie Sensibilisierung verfolgt.

Seit 2017 ist die Stadt Norden Mitglied im Klimabündnis, dem weltweiten größten Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz widmet und mit der Zielsetzung ihre Treibhausgasemissionen alle fünf Jahre um zehn Prozent zu reduzieren und gemeinsam mit indigenen Völkern Klimagerechtigkeit anstreben - durch Unterstützung von Klimaschutzmaßnahmen, Bewusstseinsbildung und Verzicht auf Tropenholz aus Raubbau.

So liegt es nun in unserer Hand, denn Norden, das sind wir Alle. Du und ich - gemeinsam für den Klimaschutz!

Quellen:
Die Klimaschutzkonferenz in Paris I BMU
Der Klimaschutzplan 2050 - Die deutsche Klimaschutzlangfriststrategie
Klima-Bündnis

Randspalte

nach oben zurück