Sprungziele
Inhalt

Parken

In Norden und Norddeich gibt es ca. 1500 Parkplätze.

Neben Parkmöglichkeiten in der Norder Innenstadt bzw. in Innenstadtnähe stehen auch Parkmöglichkeiten in Deichnähe - direkt im Ortsteil Norddeich - zur Verfügung.

Einen Überblick über unsere Parkangebote finden Sie in den zum Download bereitgestellten Dokumenten.

Zusätzlich informieren wir Sie über Parkdauer, Parkgebühren, Schwerbehindertenparkplätze und Wohnmobilstellplätze.

Zentraler Wohnmobilstellplatz in Norddeich am Großparkplatz Dörper Weg

In zentraler Lage vor dem Erlebnisbad Ocean Wave und in unmittelbarer Nähe des Gebäudes des Tourismus-Service befindet sich der beliebte Wohnmobilstellplatz in Norddeich.

Hier werden ca. 100 Stellflächen für Wohnmobile (davon 10 Stellplätze für Großwohnmobile) zum Parken angeboten. Der Wohnmobilstellplatz ist mit über 100 Stromanschlüssen ausgestattet. Darüber hinaus gibt es eine kostenlose Wasser- und Entsorgungsstation.

Ein drahtloser, digitaler Internetzugang (Hot Spot) steht ebenfalls auf dem gesamten Wohnmobilstellplatz zur Verfügung.

Ver- und Entsorgungsstation

Die Ver- und Entsorgungsstation befindet sich direkt auf dem Wohnmobilstellplatz. Die Gäste können hier kostenlos Trinkwasser tanken. Die Entsorgungsstation ist in der Weise gestaltet, dass dort von allen gängigen Fahrzeugmodellen Fäkalien und Schmutzwasser problemlos entsorgt werden können.

Stromanschlüsse

Die Stromversorgung wird auf dem Wohnmobilstellplatz über Münzzähler geregelt. Jeder Gast kann für sich entscheiden ob und wieviel Strom benötigt wird. Die Steckdosen (16 A) sind alle mit einer eigenen Sicherung ausgestattet.

Strompreis: 1,00 € pro 2 kWh

Hinweis: Stromversorger ist nicht die Stadt Norden.

Parkgebühren

Der Wohnmobilstellplatz ist parkgebührenpflichtig. Gäste können am Parkscheinautomaten einen Parkschein lösen (momentan nur mit Münzgeld, zukünftig ist darüber hinaus auch eine kontaktlose Bezahlmöglichkeit (NFC-Funktion), insbesondere mit EC- oder Kreditkarte aber auch mit dem Smartphone, möglich).

Der Parkschein ist gut sichtbar im Wohnmobil hinter der Windschutzscheibe auszulegen.

Die Parkgebühr für ein Tagesticket beträgt derzeit entsprechend der gültigen Parkgebührenordnung der Stadt Norden 11,00 € pro Wohnmobil.

Gästebeitrag

Entsprechend der gültigen Gästebeitragssatzung der Stadt Norden sind die Gäste auf dem Wohnmobilstellplatz im Nordseeheilbad Norddeich gästebeitragspflichtig. Die Gästebeiträge sind ebenfalls am Parkscheinautomaten zu entrichten. Ein entsprechender Tarifwechsel von Parkgebühren auf Gästebeiträge kann am Parkscheinautomaten problemlos eingestellt werden.

Die Belege, dass Gästebeiträge entrichtet wurden, sind ebenfalls gut sichtbar im Wohnmobil hinter der Windschutzscheibe auszulegen.

Tarife (Gästebeiträge)

  • In der Hauptsaison (15.03. bis 31.10.)  2,50 € pro Person/Übernachtung
  • In der übrigen Zeit (01.11. bis 14.03.)  1,20 € pro Person/Übernachtung

Beitragspflichtig sind alle Personen ab 16 Jahren. Jüngere Gäste sind nicht gästebeitragspflichtig.

Gästekarten

Nachdem Sie die Gästebeiträge am Parkscheinautomaten entrichtet haben, können Sie den Belegabriss direkt auf dem Parkplatz an einer gekennzeichneten Ausgebestelle vorzeigen und erhalten dort auch Ihre Gästekarte.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass aufgrund der Regelungen der gültigen Gästebeitragssatzung noch weitere Daten für das Gästeverzeichnis angegeben werden müssen.

Handyparken & Bezahlung der Gästebeiträge per Handy

Als Serviceangebot hat die Stadt Norden in Abstimmung mit mehreren Anbietern auch auf dem Wohnmobilstellplatz das Handyparken eingerichtet. Sie können bargeldlos sowohl per Handy einen Parkschein lösen als auch die Gästebeiträge entrichten.

Das Handyparken ist per App oder per SMS möglich. Die Einzelheiten werden am Parkscheinautomaten erläutert.

Weitere Hinweise

  • Das Parken von Wohnmobilien ist ausschließlich auf dem Wohnmobilstellplatz möglich. Das Ausweichen auf die durch Beschilderung gekennzeichneten Parkplätze für Pkw und Busse ist unzulässig.
  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Kapazität des Wohnmobilstellplatzes begrenzt ist.
  • Die Einhaltung der Parkvorschriften wird durch den Außendienst der Stadt Norden kontrolliert.
  • Die Zufahrt zum Wohnmobilstellplatz ist von der Itzendorfer Straße und der Straße Dörper Weg aus möglich. Die Ausfahrt erfolgt ausschließlich zur Itzendorfer Straße.
  • Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an den Fachdienst Umwelt und Verkehr.

Handyparken

Verkehrsteilnehmer können ihre Parkgebühren auch per Mobiltelefon zahlen. Dafür kooperiert die Stadt mit „smartparking“, einer Initiative für digitale Parkraumbewirtschaftung.

Auf der smartparking Plattform haben sich die derzeit auf dem Markt agierenden Anbieter von Handyparksystemen zusammengeschlossen, um einen wettbewerbsübergreifenden und anbieteroffenen Zugang der Bürgerinnen und Bürger zum Handyparken zu ermöglichen.

Über smartparking

smartparking - die Initiative für digitale Parkraumbewirtschaftung - gibt es seit Herbst 2015. Geschäftsführer ist der ehemalige Hamburger Erste Bürgermeister Ole von Beust. Zu den Gründungsmitgliedern gehören die Anbieter EasyPark, ParkNow und Mobile City. smartparking unterstützt Städte und Gemeinden bei der Einführung von effizienten und bürgernahen Lösungen für das bargeldlose Bezahlen von Parkgebühren. Auf der wettbewerbsübergreifenden Plattform finden sich eine Vielzahl der in Deutschland zertifizierten Anbieter. Verkehrsteilnehmer können sich für den Dienst entscheiden, der ihnen persönlich zusagt. Übersichtskarte smartparking  

Ole von Beust, Geschäftsführer von smartparking: „Unsere Plattformlösung ist offen für alle Handyparken-Anbieter auf dem deutschen Markt. Damit lässt sie Autofahrern die Freiheit, sich für die Technik zu entscheiden, die ihnen am meisten zusagt. Und die Städte können Handyparken sehr schnell einführen - ohne aufwendige Ausschreibung.“

Folgende Anbieter stehen für das Handyparken zur Auswahl: „EasyPark“, „ParkNow“, „Park and Joy“, „moBiLET“, „Yellowbrick/flowbird.“ und „paybyphone“.

Der Verkehrsteilnehmer kann mit der Einführung des Handyparkens alternativ

  • per App und
  • per SMS

den Parkvorgang starten und die Parkgebühr entrichten. Es besteht die Möglichkeit, die Parkzeit ganz nach Bedarf zu stoppen oder zu verlängern. So kann ebenfalls eine Überzahlung an Parkgebühren vermieden werden. Für diesen Service addieren die Anbieter unterschiedliche Zuschläge als „Bearbeitungsgebühr“ auf die kommunale Parkgebühr.

Die weiteren Informationen zur Funktionsweise des Handyparkens (per App oder SMS) sowie die erforderliche Parkzone, in der sich der Verkehrsteilnehmer befindet, kann dieser am jeweiligen Parkscheinautomaten ablesen. Weitere Hinweisschilder zum Handyparken, die neben den Automaten platziert werden, sind in den nächsten Tagen ebenfalls noch vorgesehen.

Sie haben auch die Möglichkeit, bereits zu Hause den von Ihnen bevorzugten Anbieter auszuwählen und die jeweilige App auf das Handy herunterzuladen. So kann der Parkvorgang vor Ort noch erheblich beschleunigt werden.

Mehr Informationen zum Handyparken erhalten Sie unter www.smartparking.de und direkt bei den jeweiligen Anbietern: www.easypark.de, www.park-now.com, www.parkandjoy.de, www.mobilet.de, www.yellowbrick.de, www.paybyphone-parken.de.

Die Möglichkeit des Handyparkens wird vorübergehend ausschließlich auf den parkscheinpflichtigen Parkplätzen bestehen, die von der Stadt Norden bewirtschaftet werden. Die Eigentümer anderer öffentlich zugänglicher, allerdings im Privateigentum befindlicher Parkplätze (z. B. im Bereich des Hafens Norddeich) haben ebenfalls bereits Interesse an der zeitnahen Einführung des Handyparkens bekundet.

Wichtiger Hinweis

Die Möglichkeit des Handyparkens per App oder SMS ist eine zusätzliche Möglichkeit, die fällige Parkgebühr zu entrichten. Selbstverständlich ist auch weiterhin das Lösen eines Parkscheins am Parkscheinautomaten per Münzgeld, wie bisher, möglich.

Randspalte

nach oben zurück