Sprungziele
Inhalt

Partnerstadt Pasewalk

Pasewalk Wappen
Pasewalk Wappen

Erste Kontakte zu Pasewalk wurden im Dezember 1989 geknüpft. Bereits am 28.02.1990 beschlossen die Städte eine kommunale Partnerschaft einzugehen.

In der Folge wurde die Partnerschaft auf vielfältigste Weise mit Leben gefüllt: Aufbauhilfe für die Verwaltung in Pasewalk, Messebesuche, Erfahrungsaustausch und Engagement auf Unternehmensebene, Schüleraustausch, Kooperation von Interessenvertretungen z. B. der Ärzteschaft, Kontakte im Kulturbereich, zwischen den Feuerwehren und Sportvereinen.

1996 wurden sowohl in Norden als auch in Pasewalk die partnerschaftlichen Aktivitäten auf Vereinsebene verlagert.

Die Partnerschaftsvereine wurden zwar 2004 in Pasewalk und 2005 in Norden aufgelöst, dennoch bestehen freundschaftliche Kontakte in vielen Bereichen weiterhin fort.

Die Stadt liegt im südöstlichen Teil des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern an der A 20 im Tal der Uecker 30 km südlich des Stettiner Haffs und 27 km westlich der polnischen Grenze (bis Stettin 40 km), hat 10213 Einwohner (Stand 12/2018), erstreckt sich über eine Fläche von 55 km² und liegt im Landkreis Vorpommern-Greifswald.

Besonders sehenswert sind die noch fast vollständig erhaltene ursprünglich 2488 Meter lange rund 4 m hohe Stadtringmauer, die noch vorhandenen Stadttore, der Pulverturm, der Aussichtsturm „Kiek in de Mark“ (erbaut 1445), die über 70 m hohe St. Marienkirche, die St. Nikolaskirche, das Stadtmuseum, der Hafenspeicher, die markante ehemalige Kürassierkaserne (jetzt Landratsamt) und die malerische Ueckertalaue.

Pasewalk liegt am Radwanderweg Berlin-Usedom.

Besuchen Sie auch gerne die Internetseite der Stadt Pasewalk.

nach oben zurück