Sprungziele
Inhalt

Urnengemeinschaftsgrabanlagen

Um dem Trend zu pflegeextensiven Grabstätten folgen zu können, wurden die Urnengemeinschaftsgrabanlagen entwickelt.

Hierbei handelt es sich um Urnengrabstätten, an denen auf Antrag ein Nutzungsrecht für 20 Jahre vergeben wird. Es kann pro Grabstelle eine Urne beigesetzt werden. Im Bestattungsfall können auf Antrag zwei nebeneinanderliegende Grabstellen erworben werden. Die Pflege der Urnengemeinschaftsgrabanlage obliegt der Friedhofsverwaltung.

Die Kennzeichnung kann durch die Anbringung eines Bronzeblatts, das auf einem von der Friedhofsverwaltung auf dem Bestattungsfeld aufgestellten Grabmal angebracht wird, erfolgen.

Nähere Informationen zur Lage der unterschiedlichen Urnengemeinschaftsgrabanlagen und Auskunft über die entsprechende Gebühr erhalten Sie bei der Friedhofsverwaltung.

nach oben zurück