Sprungziele
Inhalt
Der Gewerbesteuerhebesatz der Stadt Norden beträgt

seit dem 01.01.2015: 380 v. H.

vom 01.01.1995 bis 31.12.2014: 360 v. H.

Ablauf des Besteuerungsverfahrens

Die Finanzämter

  • ermitteln die Höhe des maßgeblichen Gewerbesteuerertrages,
  • setzen einen Steuermeßbetrag durch Anwendung einer Steuermeßzahl fest,
  • setzen den einheitlichen Gewerbesteuermeßbetrag durch Bescheid fest
  • teilen den Meßbetrag der für die Steuerfestsetzung zuständigen Gemeinde mit.

Die Gemeinden

  • setzen durch Anwendung des Hebesatzes auf den Meßbetrag die zu entrichtende Gewerbesteuer (Festsetzungsverfahren) fest und
  • ziehen die Gewerbesteuer ein (Erhebungsverfahren, Vollstreckungsverfahren).
Die Finanzämter sind im Rahmen der Verwaltungshoheit zuständig für:
  • Feststellung der steuerpflichtigen Betriebe,
  • Festsetzung des Steuermeßbetrages,
  • Durchführung der Zerlegung und
  • Rechtsbehelfsverfahren gegen Meßbescheide und Zerlegungsbescheide.
Die Gemeinden sind zuständig für:
  • Festsetzung des Hebesatzes,
  • Gewerbesteuerfestsetzung.
nach oben zurück