Sprungziele
Inhalt

Norden ist optimal ans ÖPNV-Netz angebunden

2007 wurde der Neubau des Norder Bahnhofs eröffnet. Er befindet sich am östlichen Rand von Norden und ist ein Knotenpunkt, von dem aus man die Küstenorte erreichen kann.

Im Norder Bahnhof befinden sich:

  • Kiosk (Sonntag bis Freitag, 05:00 Uhr bis 19:00 Uhr und Samstag, 05:00 Uhr bis 12:00 Uhr)
  • Schnellrestaurant (Sonntag bis Donnerstag, 09:00 Uhr bis 24:00 Uhr sowie Freitag und Samstag 9:00 Uhr bis 03:00 Uhr)
  • DB Reisezentrum (Montag bis Freitag, 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr und 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr)
  • Öffentliche Toiletten (auch behindertengerecht)
  • EC-Geldautomat
  • Schließfächer für Ihr Gepäck
  • Überdachte Fahrradabstellanlagen
  • Taxistand auf dem Bahnhofsvorplatz
  • Barrierefreier Zugang zu den Bahnsteigen

Direkt vor dem Gebäude befinden sich günstige Kurzzeitparkplätze (1,00 € für 12 Stunden).

Der Busbahnhof (ZOB) ist unmittelbar neben dem Bahnhofsgebäude gelegen. Von hier verkehren Busse in alle Richtungen. Für Fernreisende hält der Flixbus auch in Norden.

Der Bahnhof Norddeich Mole wurde 2013 saniert und ist etwas ganz Besonderes: Er liegt direkt an den Anlegestellen der Fähren nach Norderney und Juist am Molenkopf. So ist eine Anreise zu den Inseln ohne Auto sehr praktisch und stressfrei.

Ein weiteres Highlight am Bahnhof Norden: Mit der Museumseisenbahn „Küstenbahn Ostfriesland“ kann man ein schönes Stück Ostfriesland erkunden. Sie fährt vom Norder Bahnhof über Lütetsburg, Hage und Westerende nach Dornum und zurück. Geplante Fahrten finden Sie auf der Homepage der Museumseisenbahn.

nach oben zurück