Sprungziele
Inhalt

Süderneuland II (4,547 km²)

  • Genaues Alter unbekannt
  • Akten der Norder Fehngesellschaft beschreiben 1794 den 13 km langen Kanalbau, dessen Ausgangspunkt der Umschlaghafen in Süderneuland II war. Der Bau war notwendig um die im (Berumer-)Fehn abgebauten Torfmengen befördern und die Moor-Kolonisten versorgen zu können.
  • 1938: Einstellung der Torfzufuhr zum Süderneulander Hafen
  • Von der ehemaligen Öl- und Peldemühle am Ölmühlenweg ist nur noch der Stumpf vorhanden.
Bedeutende Einrichtungen
Wappen
Wappen Süderneuland II

In Blau ein silberner Wellenpfahl, der im Schildhaupt von zwei goldenen, sechsstrahligen Sporenrädern begleitet und darunter von zwei goldenen Brücken gekreuzt wird.

Ortsvorsteher

Günther Schwitters
Ortsvorsteher Süderneuland II

Bundesstraße 47
26506 Norden-Süderneuland II

nach oben zurück