Sprungziele
Inhalt

Ausbildung zum/zur Verwaltungswirt/in im Beamtenverhältnis auf Widerruf (Stadtsekretär-Anwärter/in)

Dauer der Ausbildung:

2 Jahre

Aufgaben in der Ausbildung:

Der erfolgreiche Abschluss des Sekretäranwärter/-in-Lehrganges bedeutet für die Absolventen eine solide Grundlage, um eine der vielseitigen Tätigkeiten in einer niedersächsischen Kommune aufzunehmen. Berufsanfänger/-innen erhalten eine umfassende Ausbildung, die sie zu allseits einsetzbaren Beamtinnen und Beamten im allgemeinen Verwaltungsdienst qualifiziert. Der Lehrgang für Sekretäranwärter/innen wird u.a. in Oldenburg angeboten. Die Zeit der fachtheoretischen Ausbildung beträgt rund 10 Monate. Er besteht aus einem Grund- und einem Abschlusslehrgang. Zwischen beiden Lehrgängen liegt in der Regel eine 12-monatige Praxisphase. Am Ende steht die Laufbahnbefähigung für das 2. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 1 (ehemaliger mittlerer dienst).

Mit der erfolgreichen Ablegung der Laufbahnprüfung wird die Befugnis zur Führung der Bezeichnung „Verwaltungswirtin“ oder „Verwaltungswirt“ verliehen. Erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen stehen alle Aufgabenbereiche einer modernen Kommunalverwaltung offen, wie beispielsweise das Bürgerbüro, die Stadtkasse, die Personalabteilung oder auch das Steueramt.

Ausbildungsvergütung:

1209,04 € in beiden Ausbildungsjahren

Arbeitszeit:

40 Stunden/Woche (Montag bis Freitag)

Urlaub:

30 Tage

Voraussetzungen für die Ausbildung: 

Notwendige Voraussetzung ist ein geschlossenes Grundlagenwissen, was i. d. R. durch einen erweiterten Sekundarabschluss I nachzuweisen ist.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 07.09.2019 an die

Stadt Norden - Fachdienst Personal - Am Markt 15 - 26506 Norden

oder senden Sie sie per E-Mail.

Randspalte

nach oben zurück