Hilfsnavigation

Kommunen erstrahlen in neuem Licht
Bundesforschungsministerium stellt 20 Millionen Euro bereit

2009 fiel der Startschuss für den Bundeswettbewerb „Kommunen in neuem Licht“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Städte und Gemeinden bekamen die Chance auf eine finanzielle Förderung für die Umsetzung von LED-Lichtkonzepten.

Kreative Ideen gefragt

Gesucht waren kosten- und energieeffiziente Vorschläge zur Nutzung der LED-Technologie im urbanen Alltag – sowohl bei der Innen- als auch Außenbeleuchtung. Die insgesamt 141 eingereichten Beiträge zeigten den hohen Bedarf an einer modernen Umrüstung. Eine unabhängige Jury entschied 2010 über die zehn Gewinner des Wettbewerbs. Diese erhalten jeweils über einen Zeitraum von 18 Monaten eine Förderung zwischen einer und zwei Millionen Euro.

Hightech im Einsatz

Bei der Erneuerung der Lichter setzten die Kommunen auf LEDs. Der Bundeswettbewerb selbst ist Teil einer Leitmarktinitiative, der die Umsetzung der innovativen Beleuchtungstechnik in Deutschland zügig vorantreiben soll. Weitere Ziele neben dem Technologie-Transfer sind massive Energie- und CO2-Einsparungen.

Wettbewerbsbeitrag der Stadt Norden

Text: pr/omotion - Gesellschaft für Kommunikation mbH, Hannover
Eingestellt: 27.08.2012
Letzte Änderung: 08.08.2013