Hilfsnavigation

Umsetzung mit Kompetenz
Fachkundige Unterstützung für das LED-Projekt

Norden – die älteste Stadt Ostfrieslands – setzt in Norddeich ein hochmodernes LED-Projekt um. Dazu kooperiert die Stadt mit regionalen Betrieben und wissenschaftlichen Einrichtungen aus ganz Deutschland. Die finanzielle Förderung kommt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Fachlich betreut

Als Teil der Wirtschaftsbetriebe der Stadt Norden sind die Stadtwerke Norden eng mit dem neuen Lichtkonzept verbunden. Bereits seit 1993 setzt sich der Versorger für die Effizienzsteigerung bei der öffentlichen Straßenbeleuchtung ein. Ebenfalls zu den Wirtschaftsbetrieben gehört die Touristinformation Norden-Norddeich. Mit 1,3 Millionen Übernachtungen pro Saison ist Norddeich ein beliebtes Ziel für Besucher. Die innovativen Beleuchtungen steigern die Attraktivität des Ortes und erzeugen durch die auswärtigen Gäste einen Multiplikatoreffekt, mit überregionaler Strahlkraft. 

Die Entwicklung des LED-Konzepts erfolgte durch die kompetente Unterstützung der Berliner Energieagentur GmbH (BEA). Auch die fachliche Realisierung betreut die BEA und wird bei der Datenaufnahme und -analyse von den Spezialisten für Energie und Umwelt des Ingenieurbüros TARA unterstützt.

Wissenschaftlich begleitet

Als wissenschaftlicher Partner startete die Jade Hochschule das Projekt „Lichtinnovationen zur Umweltbildung, Nachhaltigkeit und Angebotsinszenierung“. Unter der Abkürzung „LUNA“ analysieren und interpretieren Forscher die gewonnenen Daten für die Norddeicher Tourismuswirtschaft. Über den kompletten Förderungszeitraum bietet die Hochschule Handlungsempfehlungen.

Die übergeordnete Evaluierung der zehn Gewinnerprojekte des Bundeswettbewerbs „Kommunen in neuem Licht“ erfolgt durch die TU Darmstadt.

 

Text: pr/omotion - Gesellschaft für Kommunikation mbH, Hannover
Eingestellt: 27.08.2012
Letzte Änderung: 08.08.2013