Sprungziele
Inhalt

Wahlen

Am 09.10.2022 finden die Wahlen zum 19. Niedersächsischen Landtag statt. Die Wahlräume sind von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

Gewählt werden die mindestens 135 Abgeordneten für den Nds. Landtag. Der Landtag ist das oberste Verfassungsorgan des Landes Niedersachsen. Es wählt u. a. die Ministerpräsidentin/den Ministerpräsidenten, wirkt bei der Bildung der Landesregierung mit und verabschiedet die Landesgesetze.

Wer darf wählen und wie wird gewählt?
Alle Informationen zur Wahlberechtigung erhalten Sie in der beigefügten Informationsbroschüre der Nds. Landeswahlleiterin.

Änderung von Wahlbezirken in den Ortsteilen Norddeich und Süderneuland I zur Landtagswahl am 09.10.2022

Die Stadt Norden nimmt geringfügige Änderungen bei den Wahlbezirken vor

Im Nachgang zu den vergangenen Kommunal- und Bundestagswahlen hat die Stadt Norden u. a. über eine Optimierung der Wahlbezirke diskutiert. Dabei wurde festgestellt, dass es in den Ortsteilen Süderneuland I sowie in Norddeich geringfügigen Änderungsbedarf gibt.

Süderneuland I

In Süderneuland I gibt es derzeit mit den Wahlbezirken 9 und 10 zwei Wahlbezirke mit jeweils 995 bzw. 1375 Wahlberechtigten (Stand: Kommunalwahl 12.09.2021). Insgesamt also zwei Bezirke mit einer hohen Wähleranzahl. Hierzu muss man feststellen, dass sich der Ortsteil im Rahmen der Bebauung vergrößert hat, die Wahlbezirke aber bisher nicht angepasst worden sind.

Die Stadt Norden hat sich daher entschieden, in Süderneuland I insgesamt drei Wahlbezirke einzurichten. So wird es in der Grundschule Süderneuland neben den bisherigen Räumen A und B einen Wahlraum in der Mensa der Grundschule, also auf dem Schulhof, geben.

Die Stadt Norden bittet alle Wählerinnen und Wähler in Süderneuland I genauestens auf ihr Wahlbenachrichtigungsschreiben zu achten, zu welchem Wahllokal sie müssen. Diese werden Anfang September verschickt.

Zudem freut sich die Stadt Norden über freiwillige Helfer/-innen, welche in Süderneuland sowie in den anderen Wahlbezirken bei den Landtagswahlen im Oktober im Wahllokal unterstützen möchten. Anmeldungen sind u. a. online über die Stadt Norden unter Wahlen bzw. telefonisch unter 04931 923-470 möglich.

Norddeich

Der Ortsteil Norddeich ist derzeit in die Wahlbezirke 15 (523 Wahlberechtigte) und 16 (511 Wahlberechtigte) aufgeteilt. Aufgrund der tatsächlichen Wahlbeteiligung im Wahllokal von durchschnittlich 190 - 200 Wählern/-innen pro Bezirk, wurde seitens der Wahlvorstände der Wunsch nach einer Zusammenlegung der beiden Wahlbezirke geäußert. Die Stadt Norden hat sich daher entschieden, die beiden Wahlbezirke des Ortsteiles Norddeich zusammenzulegen.

Zudem wird das Wahllokal des Ortsteiles Westermarsch II auch bei den kommenden Wahlen wieder in der Turnhalle der Grundschule Norddeich sein.

Wahlhelfer gesucht

Am 09.10.2022 finden die Wahlen zum 19. Niedersächsischen Landtag statt. Die Wahlräume sind von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

Gewählt werden die mindestens 135 Abgeordneten für den Nds. Landtag. Der Landtag ist das oberste Verfassungsorgan des Landes Niedersachsen. Es wählt u. a. die Ministerpräsidentin/den Ministerpräsidenten, wirkt bei der Bildung der Landesregierung mit und verabschiedet die Landesgesetze.

Wer darf wählen und wie wird gewählt?
Alle Informationen zur Wahlberechtigung erhalten Sie in der beigefügten Informationsbroschüre der Nds. Landeswahlleiterin.

Die Stadt Norden sucht natürlich auch wieder ehrenamtliche, freiwillige Helfer die bereit sind in einem örtlichen Wahllokal zu helfen.

Grundsätzlich arbeitet der Wahlvorstand im Team zusammen. Es sorgt für einen reibungslosen Ablauf der Wahlen im Wahllokal und ermittelt nach Ende der Wahlzeit (18:00 Uhr) das Wahlergebnis. Folgende Tätigkeiten liegen u. a. an:

- Wahlvorsteher/-in/Stellv. Wahlvorsteher/-in
Wahlvorsteherinnen und Wahlvorsteher verpflichten die Mitglieder des Wahlvorstandes und sorgen für einen ordnungsgemäßen Ablauf der Wahlen im Wahllokal und für die Ermittlung des Wahlergebnisses. Sie überwachen daneben die Wahlhandlungen der Wählerinnen und Wähler. Sie nehmen zudem ein paar Tage vor der Wahl an einer Schulung teil.

- Schriftführer/-in/Stellv. Schriftführer/-in
Die Schriftführerinnen und Schriftführer sind verantwortlich für die Führen des Wählerverzeichnisses sowie für das Ausfüllen der Wahlniederschrift nach der Ermittlung des Wahlergebnisses.

- Beisitzer/-in
Beisitzerinnen und Beisitzer kümmern sich ebenfalls um den ordnungsgemäßen Ablauf der Wahlen. Sie geben u. a. die Stimmzettel aus und achten darauf, dass alle Stimmzettel am Ende auch in die Wahlurne gelangen.

Sofern Sie Interesse haben zu helfen, können Sie sich gerne mithilfe des folgenden Online-Formulars bei uns freiwillig melden. Die Stadt Norden honoriert die Tätigkeit mit einem Tagegeld von mindestens 25,00 € sowie einem Stadtgutschein.

Zur Meldung als Wahlhelfer/-in

Vielen Dank bereits für Ihre Mithilfe!


Bei Fragen zum Thema Wahlen können Sie sich gerne über die E-Mail-Adresse wahlen@norden.de an die zuständigen Mitarbeiter wenden.


Vergangene Wahlen

Ausführliche Informationen zu vergangenen Wahlen finden Sie hier:

Wahltermine / Wahlergebnisse

Weitere Ergebnisse der Kommunalwahl 2016 finden Sie hier: Kommunalwahl 2016

Randspalte

nach oben zurück