Sprungziele
Inhalt

Süderneuland I (6,055 km²)

  • Dem Meer abgerungen
  • Seit dem 16. bzw. 17. Jahrhundert eingedeicht
  • Die Neulandgewinnung wurde unter Friedrich dem Großen abgeschlossen. Das Fridericus-Siel trägt seinen Namen.
  • Anschließend rasche Entwicklung
  • 1885: Bau des Norder Hauptbahnhofs
  • 1895: Bau der Bahnhofstraße (heutige B 72)
  • Bevölkerungsreichster Ortsteil der Stadt Norden
Bedeutende Einrichtungen
Wappen
Wappen Süderneuland I

Schildhaupt ein rotes offenes Sieltor, unter dessen Torbogen die ineinandergeschlungenen schwarzen Buchstaben F und R stehen. Das Schildhaupt zeigt drei goldene sechszackige Sporenräder.

Ortsvorsteher

Wolfgang Hinrichs
SPD-Ratsherr und Ortsvorsteher Süderneuland I

Schmiedestraße 31
26506 Norden-Süderneuland I

nach oben zurück